Miteigentümerversammlung II

Abends in der Sonne bei aufziehendem Gewitter.

Viele Versammlungsteilnehmerinnen und –teilnehmer fuhren per Velo an.

Protokoll der ersten Versammlung, Rechnung und Budget wurden abgenommen und die Ersatzwahl in das Revisorentandem verlief speditiv. Der Rücktritt erfolgte, weil eine Familie aus der Siedlung nach so kurzer Zeit wieder wegzieht. Es scheint schwierig zu sein, in diesen Zeiten, wo rückwärtsgewandte Heimat-Folklore und die damit verbundene Unfreundlichkeit gegen Nichtschweizerisches Hochblüte hat, hier heimisch zu werden. Für mich, der ich ein Liebhaber deutschsprachiger Literatur und deutscher Kultur bin, ist dies eine bittere Erfahrung.

Zu diskutieren gab vor allem die Nutzung der Besucherparkplätze als Kinderspielplatz und Landhockey-Areal. Einerseits droht den parkierten Autos einiges Ungemach, andererseits spielen die Kinder angesichts der rassig heranpreschenden Automobilisten auf gefährlichem Terrain. Deshalb soll nun endlich eine Tafel „Achtung spielende Kinder“ angebracht werden. „Achtung gefährliche Kinder“ hörte ich jemanden witzeln.

Sonnenschirm oder Sonnensegel auf dem Kinderspielplatz, Zaun oder Ballfang oder beides oder keines und die Frage, ob ein Benutzerreglement für die Besucherparkplätze erarbeitet werden solle, waren weitere ergiebige Diskussionsthemen.

Und schliesslich: Das Sommerfest findet am 23. August 2008 statt.

Pünktlich knapp vor Gewitterbeginn, also zur Zeit der ersten Tropfen, löste sich die Miteigentümerversammlung II auf.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>