Grasen, Pfeife rauchen und alte Kinofilme

Wer erinnert sich noch an die Filme von Jacques Tati, diesem Franzosen, der in seinen Filmen ein scharfes und kritisches Auge auf die Modernisierung und Technologisierung der Welt nach 1950 geworfen hatte? In „Mon Oncle“ und „Les vacances de Monsieur Hulot“ agiert der Pfeife rauchende Held mit herrlichem Ungeschick in der neu automatisierten Welt. Das automatische Garagentor zum Beispiel schliesst die aus den Ferien kommende Familie im Auto in der Garage ein, weil der Hund voll Wiedersehensfreude mit dem hoch gestellten, wedelnden Schwanz mittels Sensor das Garagentor von aussen wieder schliesst! Die Familie schimpft aus dem Auto, der Hund zieht den Schwanz ein und verkriecht sich – die Familie bleibt eingeschlossen!
Mon Oncle, der die Familie seiner Schwester im neu erbauten Eigenheim besucht, wird angefeuert durch den Rhythmus der im Garten verlegten Platten – die beim Betreten Springbrunnen empor schiessen lassen. Im selben Rhythmus beginnt er, die Reben an der Garagenwand zu schneiden – weil die sich halt an keine Geometrie halten. Es gilt, ihnen Ästhetik einzuhauchen, und so schneidet der Onkel und schneidet und schneidet, bis …
Mir ist diese Figur Jacques Tatis ausserordentlich sympathisch. Auch ich habe ein halbes Leben lang Pfeife geraucht, auch ich betrachte Automatisierung und Roboterisierung fasziniert aber mit gelegentlicher Skepsis. So greife ich denn hin und wieder aus lauter Nostalgie und in Erinnerung an meinen Grossvater zur Sense anstatt dass ich den Rasenmäher starte. Nicht der Umwelt, sondern meinem Gemüt zu Liebe. Und wie Tati mähe ich so Schritt für Schritt und schwungvoll und selbstvergessen vor mich hin, begeisternd beobachtend, wie das Gras abliegt – und erwische den mittleren Stamm meiner jungen Wildrebe an der Garagenaufgangsmauer! Oh, mon Oncle, was hast du mir da vorgemacht! Schau dir nun diese Betonwand an!
Klar – die Natur wird es in einigen Jahren richten. Vielleicht, dass ich mir dann wieder einmal eine Pfeife anzünde.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>